Mario Stolpe (3. v. l.) mit seinem Team

Kontakt:

Malermeister Stolpe GmbH
Nibelungenstr. 34
63785 Obernburg
Tel: 06022 / 7108972
Fax: 06022 / 7108971
info@malermeister-obernburg.de

Mario Stolpe, Malermeister Stolpe GmbH, Obernburg

„Bei WinWorker fühlen wir uns wirklich bestens rundum betreut - ganz anders als bei unserer vorherigen Software ... Die Mitarbeiter im Support sind nicht nur kompetent, sondern auch richtig nett. Auch das Seminar hat mir fachlich sehr viel gebracht. Auf unsere individuellen Fragen wird immer vorbildlich eingegangen. Für mich kommt nichts anderes mehr in Frage!“

Malermeister Stolpe und seine neun Mitarbeiter bieten die gesamte Palette der Maler- und Putzarbeiten innen und außen inklusive Vollwärmeschutz an. Auch Trockenbau und Bodenbelagsarbeiten gehören zum Portfolio. Spezialisiert haben sie sich auf Restaurierungen und Sanierungen mit ökologischen Materialien wie Lehmputz für anspruchsvolle Privatkunden.

Christian März

Kontakt:

Malerbetrieb März GmbH
Wolfsteinstraße 8
92318 Neumarkt
Tel: (09181) 32525
Fax: (09181) 465225
info@malermaerz.de

Christian März, Malerbetrieb März GmbH, Neumarkt

„Für uns zählt vor allen Dingen Professionalität im Umgang mit unseren Kunden: Die WinWorker Software ermöglicht es uns, sowohl Büro als auch Baustelle effizient zu organisieren. Besonders hilfreich ist dabei die WinWorker App, die ich auf dem iPad nutze. Das hält uns den Rücken frei für individuelle Beratungen und anspruchsvolle Gestaltungen nach den Wünschen unserer Auftraggeber.“

Die Malerbetrieb März GmbH besteht seit rund vierzig Jahren in Neumarkt. Ihre besondere Stärke sind hochwertige Wärmedämmverbundsysteme an Fassaden. Das elfköpfige Team bietet Komplettlösungen für private und gewerbliche Kunden: von der energetischen Bewertung der Gebäudehülle über die Ausarbeitung von technischen Details bis hin zur Förderberatung. Aber auch Innenräume werden attraktiv gestaltet – und das auf höchstem Niveau.

Malermeister und geschäftsführender Gesellschafter Christian John

Kontakt:

John GmbH
Gründleinsweg 1
96215 Lichtenfels
Tel: 09571 / 9738040
post@maler-john.de

Christian John, John GmbH, Lichtenfels

„Mit der Ressourcenplanung lassen sich die Kapazitäten unserer Mitarbeiter und auch der Firmenfahrzeuge passgenau auf die Projekte verteilen. Früher haben wir Excel-Listen geführt, doch das war letztlich immer noch recht chaotisch. Jetzt sind dank der Anbindung des Moduls an WinWorker immer alle Projekt- und Mitarbeiterdaten verfügbar, die Einteilung geht viel schneller von der Hand und ist dank farbiger Balken auch sehr übersichtlich. Die Arbeitszeiten werden bei uns von jedem Mitarbeiter mit dem Smartphone vor Ort gebucht – immer passend zu unseren Projekten.

Neben der mobilen Zeiterfassung nutzen wir auch gern die WinWorker Formulare. Sie werden in der Software individuell erstellt und auf die Smartphones oder Tablets unserer Mitarbeiter übertragen. Beispielsweise für Krankmeldungen oder die Meldung, dass eine Baustelle fertiggestellt ist. Sobald ein Formular ausgefüllt ist, erhalten sowohl die beteiligten Sachbearbeiter oder Meister als auch ich eine Info auf Rechner und Mobilgeräte. So weiß jeder zeitnah Bescheid. Bei großen Projekten erhalten sogar der Architekt und der Kunde eine automatische Meldung darüber. Und der Clou ist: Sobald dieser Projektstatus von mir bestätigt wird, ist das der Startschuss für die Rechnungsstellung. So bleibt nichts lange liegen!“

Die Wurzeln des Betriebs reichen ins Jahr 1875 zurück: Bei der John GmbH in Lichtenfels ist man stolz auf die lange Tradition, aber Innovationen gegenüber sehr aufgeschlossen. Unter den 30 Mitarbeitern von Malermeister Christian John gibt es für jeden Bereich Spezialisten: Malermeister, Malergesellen, gelernte Boden- und Parkettleger, Putzer und Trockenbauer. Die Gardinenabteilung wird von einer Näherin mit langjähriger Erfahrung geführt. Den Komplettservice für die Innenraumgestaltung schätzen Geschäftskunden ebenso wie private Auftraggeber.

Malermeister Andreas Ziegler in seinem Büro

Kontakt:

Malerbetrieb A. Ziegler
Gleisstraße 34
68766 Hockenheim
Tel: 06205 / 307335
mbaziegler@t-online.de
www.malerbetrieb-ziegler.de

Andreas Ziegler, Malerbetrieb A. Ziegler, Hockenheim

„Ich nutze den ersten Termin auf der Baustelle immer zum ausgiebigen Fotografieren: Mit meinem iPhone mache ich Bilder von der Fassade, von Besonderheiten und kniffligen Stellen. Diese Fotos sind eine große Hilfe, um mich bei der Aufmaß- und Angebotserstellung an spezielle Gegebenheiten zu erinnern. Die Bilder werden über die WinWorker App ans Büro übertragen und dort automatisch in der Sammelmappe zum Projekt digital abgelegt. So geht nichts verloren und ich habe immer Zugriff auf die Fotos – im Büro und unterwegs.“

Schon seit 1993 leitet Malermeister Andreas Ziegler die Firma, die als „One-Man-Show“ begann, mittlerweile aber auf bis zu 25 Mitarbeiter in Zeiten von Auftragsspitzen angewachsen ist und einen ausgezeichneten Ruf im Großraum Hockenheim/Speyer/Heidelberg genießt. Der Betrieb arbeitet viel für Hausverwaltungen, aber auch Privatkunden, die Industrie und die öffentliche Hand gehören zum großen Kundenstamm. Das gesamte Spektrum der Malerarbeiten im Innenbereich inklusive Illusionsmalerei und die Verlegung von Bodenbelägen komplettieren das Angebot.

Matthias Riexinger in seinem Büro in Pforzheim

Kontakt:

Malerfachbetrieb "Kreativdesign" Riexinger
Waldstraße 27
75181 Pforzheim
Tel: 07231 / 979787
info@stuckateurriexinger.de

Matthias Riexinger, Malerfachbetrieb „Kreativdesign“, Pforzheim

„Wenn ich unterwegs bin und eine Kundenadresse suche, kann ich sie über die WinWorker App aufrufen und muss nicht extra zurück ins Büro. Das gleiche gilt für den Fall, dass ein Mitarbeiter eine Frage zu einer Leistung hat. Über die App habe ich Einblick in alle Dokumente und kann nachsehen, was im Angebot stand.
Bei uns läuft alles über die WinWorker Software. Über die Projektsteuerung zum Beispiel kann ich genau erfassen, wie weit wir schon gekommen sind. Und zusammen mit der Stunden- und gesonderten Materialerfassung weiß ich immer, wo der Betrieb gerade steht. Das ist mir sehr wichtig.“

Tradition und Familie werden großgeschrieben in den Betrieben von Thomas und Matthias Riexinger. Thomas Riexinger übernahm den elterlichen Stuckateur-Betrieb 1990 und auch Sohn Matthias blieb dem Handwerk treu: Er gründete 2011 den Malerfachbetrieb „Kreativdesign“, der eng mit der Stuckateurfirma verbunden ist. Überwiegend private Auftraggeber, aber auch gewerbliche Kunden und die öffentliche Hand im Raum Pforzheim und im Enzkreis wissen das Knowhow der insgesamt 20 Fachleute zu schätzen.

Sebastian und Danilo Hunger sind begeistert vom mobilen Raumaufmaß

Kontakt:

Komfortbau Hunger
Gehrnweg 11
71546 Aspach
Tel: 07191 / 907446
service@komfortbau-hunger.de

Danilo und Sebastian Hunger, Komfortbau Hunger, Aspach

„Schon in den Anfangsjahren unseres Betriebs haben wir uns für die WinWorker Software entschieden, mit der wir die gesamte Auftragsabwicklung stemmen. Wir haben unsere Organisation größtenteils an die Abläufe in der Software angepasst und sind mit ihr gewachsen. Sie unterstützt uns bei einer effizienten Planung, Vorbereitung und Durchführung unserer Baustellen. Ein Highlight ist das mobile Raumaufmaß: Was früher schriftlich noch mehrere Schritte in Anspruch genommen hatte und auch fehlerträchtig war, geht jetzt blitzschnell und spart uns damit nicht nur Zeit, sondern auch Geld!“

Hohe Qualität in ihrer Arbeit und in den organisatorischen Abläufen ist das Erfolgsrezept der Brüder Sebastian und Danilo Hunger. Sie bieten mit ihrer Firma Maler- und Stuckateurarbeiten sowie ganze Komplettsanierungen aus einer Hand. Mittlerweile setzt sich ihr Kundenstamm zu rund 60 Prozent aus öffentlichen Auftraggebern und Industriekunden sowie zu 40 Prozent aus privaten Kunden und Hausverwaltungen zusammen

Patrick Dörfling (l.) und Ralf Schlesiger haben bei Diener Maler-Stukkateure-Trockenbauer die Fäden in der Hand.

Kontakt:

Diener Stuckateurgeschäft
Ludwigstaler Straße 137
78532 Tuttlingen
Tel: 07461 / 9006669
info@stukk.com

Patrick Dörfling, Diener Stuckateurgeschäft, Tuttlingen

„Im Vergleich zu unserem vorherigen Programm läuft in der WinWorker Software alles viel schneller und reibungsloser. Ich kann blitzschnell von einem Projekt ins andere wechseln, endlich muss ich nicht mehr der Sanduhr zusehen. Die Nachkalkulation nutze ich intensiv, mir ist sehr wichtig, einen Überblick über den Stand der Dinge zu haben. Dank der WinWorker App habe ich Angebote und andere Dokumente unterwegs immer dabei. Räume messe ich nur noch mobil mit dem Raumaufmaß auf meinem iPad auf. Pluspunkt Service: Besonders gut hat mir die kompetente Schulung bei uns im Haus gefallen und auch vom Telefonsupport fühle ich mich bestens betreut.“

Diener ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Tuttlingen. Patrick Dörfling leitet es als Enkel des Firmengründers seit 2000, ihm zur Seite steht Stuckateurmeister Ralf Schlesiger. Der Betrieb mit 20 Mitarbeitern zählt zu den renommiertesten Adressen der Region für alle Stuckateur-, Maler-, und Trockenbauarbeiten. Als kompetenter Partner am Bau betreuen sie sowohl Planer, Hauseigentümer und Mieter als auch Gewerbe, Industrie und öffentliche Hand.

Markus Massmann

Kontakt:

Malermeister Markus Massmann
Raiffeisenstraße 8
59348 Lüdinghausen
Tel: 02591 / 78707
Fax: 02591 / 78706
info@massmann-malerbetrieb.de

Markus Massmann, Malermeister Markus Massmann, Lüdinghausen

„Ich war noch nie ein großer Freund von Papierkram und Notizzetteln. Mein iPad habe ich daher immer und überall dabei. Dank WinWorker App ist es zusammen mit dem iPhone unterwegs quasi mein Büro. Ich habe über die App unter anderem Zugriff auf WinWorker Dokumente und Auswertungen. Und ich kann mir zum Beispiel für meine Kundenbesuche Formulare einrichten, die ich dann vor Ort nur noch mit Fingertipp auszufüllen brauche – das ist sehr bequem und es wird nichts vergessen.“

Markus Massmann aus Lüdinghausen ist als Malermeister und Chef von 15 Mitarbeitern viel unterwegs. Zahlreiche Projekte und Baustellen im Großraum Lüdinghausen und Kreis Coesfeld halten ihn auf Trab. Massmann führt mit seinem Team bei Privatkunden, aber auch im gewerblichen und öffentlichen Bereich sämtliche hochwertigen Maler-, Lackierer- und Tapezierarbeiten durch. Er ist darüber hinaus auch noch als stellvertretender Innungsobermeister und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger tätig.

Michael Germer mit seiner Frau

Kontakt:

Gartenpflege und Gartengestaltung Germer
Frankfurter Str. 251
35398 Gießen
Tel: 0641 / 24729
Fax: 0641 / 28250
kontakt@germer-gartenbau.de

Michael Germer, Gartenpflege und Gartengestaltung Germer, Gießen

„Wir nutzen die WinWorker Software bereits seit vielen Jahren für die Auftragsabwicklung und die Stunden- und Materialmitschreibung. Das Praktischste: Das Programm enthält mein gesamtes Leistungsverzeichnis. Die Texte habe ich damals gleich mit Preisen eingegeben. Die Preise kann man auch schon vorab zum Beispiel nach unterschiedlicher Bodenqualität staffeln und in verschiedene Kategorien einteilen. Jetzt kann ich sie beim Schreiben eines Angebots immer passend aufrufen. Einige zusammengehörende und immer wiederkehrende Leistungen – zum Beispiel zu Pflasterarbeiten - habe ich sogar in Sets zusammengefasst: Vorarbeiten, Verlegebett herstellen, Pflaster liefern etc. Das gesamte Paket lässt sich dann blitzschnell mit einem Klick ins Angebot einfügen. Das spart richtig Zeit. Bei Bedarf kann ich je nach Baustelle auch individuell kleine Änderungen vornehmen. Natürlich muss die Datenbasis immer gut gepflegt sein, damit alles aktuell ist. Die Einkaufspreise überarbeite ich daher meist in den Wintermonaten, dann können wir in der Saison voll durchstarten.

Ein hilfreiches Modul ist für mich – und für meine Frau, die mit mir die Büroarbeit macht – das Dokumentenmanagement. Alle Briefe, Lieferscheine und Rechnungen, die hier hereinkommen, werden gleich eingescannt und als Datei in der WinWorker Software zum Kunden abgelegt. So kann nichts verloren gehen. Außerdem setzen wir uns im gleichen Arbeitsschritt Termine für die Erledigung beispielsweise der Prüfung einer Rechnung. An die se Aufgabe werden wir durch das Programm rechtzeitig erinnert. Auch im hektischen Alltag in der Hauptsaison kann uns auf diese Weise nichts durchgehen.

Am Ende des Monats und am Jahresende lasse ich die Software die Umsätze auswerten. Ich erhalte so einen Überblick über die Entwicklung des Betriebs. Durch die Liste der offenen Posten und das automatisierte Mahnwesen bleiben die Außenstände bei uns im Rahmen. Die Berichte und Auswertungen bieten zudem eine gute Basis für die Planung des nächsten Jahres.

Ich habe mich selbst nach einer ersten Einführung durch unseren Kundenbetreuer in das Programm eingearbeitet und komme gut zurecht. Den Support können wir dann für weitergehende Fragen anrufen.“

Michael Germer pflegt und gestaltet Grünanlagen im Raum Gießen. Dabei werden durch sein siebenköpfiges Team alle Arbeiten im Bereich Garten- und Landschaftsbau ausgeführt. Pflegearbeiten stehen hauptsächlich bei Wohngesellschaften und Kommunen auf dem Programm, während der Großteil der GaLa-Bauarbeiten Privatkunden und Firmen betrifft.

Florian Leymann mit der mobilen Geräteverwaltung

Kontakt:

Leymann Raumexperte
Sandstraße 1
42655 Solingen
Tel: 02124 / 0101328
leymann@alice-dsl.de

Florian Leymann, Leymann Raumexperte, Solingen

„Es gibt ja einige Geräteverwaltungssysteme, die unter anderem von Werkzeugherstellern entwickelt worden sind. Aber ich wollte eine ganzheitliche Lösung, die alle unsere Gerätetypen, unsere Fahrzeuge und auch meine Software im Büro mit einbezieht. Wir nutzen jetzt die mobile Geräteverwaltung von WinWorker mit NFC-Technik. Die zahlt sich in der Praxis immer wieder aus: Das Buchen ist wirklich einfach! Außerdem können meine Mitarbeiter anhand von Handyfotos und kurzen Notizen in der App dokumentieren, wenn sie ein Gerät verschmutzt oder defekt vorfinden. Wichtig ist diese Fotofunktion auch bei den vielen Wasserschäden, die wir beseitigen: Die hinterlegten Fotos vom Schaden und von den genutzten Bautrocknern auf der jeweiligen Baustelle sind zum einen für mich, aber auch für die Versicherung ein wichtiger Nachweis für eine ordnungsgemäße Arbeit. Ein weiterer Punkt: Für jedes Gerät können Gefährdungsbeurteilungen hinterlegt werden – so haben alle die wichtigen Hinweise zu Beginn an der Hand. Und die Möglichkeit, in unseren Firmenfahrzeugen per NFC-Scan die Fahrzeiten zu buchen, ist richtig praktisch! Es bedeutet eine deutliche Entlastung für meine Mitarbeiter, die früher aufwändig Fahrtenbuch führen mussten!“

80 Trocknungsgeräte und rund 150 weitere Geräte und Werkzeuge – das ist die beeindruckende Ausstattung der Firma Leymann Raumexperte aus Solingen. Der Malerbetrieb hat sich auf die Bereiche Bautrocknung und Sanierung spezialisiert. Im Radius von 50 Kilometern rund um Solingen wird Florian Leymann von privaten Kunden gerufen, wenn sie einen Leitungswasserschaden oder Probleme mit eindringendem Grundwasser sowie mit Schimmel haben. Das Team besteht aus vier Mitarbeitern und dem Chef, der selbst produktiv auf der Baustelle mit dabei ist und zusätzlich die Büroarbeit managt.